Search

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Further NewsTermine Details
15.06.21
Einladung H2 Symposium 2021

Die Wasserstoffindustrie entwickelt sich mit schnellen Schritten; seit unserem letzten „International Hydrogen Symposium“ gibt es deutlich mehr Forschungs- und Pilotprojekte sowie Netzwerkaktivitäten und politische Strategien, nicht nur regional in Norddeutschland, sondern auch national und international.

Die Wasserstoffindustrie entwickelt sich mit schnellen Schritten; seit unserem letzten „International Hydrogen Symposium“ gibt es deutlich mehr Forschungs- und Pilotprojekte sowie Netzwerkaktivitäten und politische Strategien, nicht nur regional in Norddeutschland, sondern auch national und international.

Um diesem Fortschritt eine Bühne zu bieten, neue Entwicklungen kennenzulernen und Experten aus aller Welt zusammenzubringen, laden die IHK Nord und die Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg herzlich ein zum zweiten

„International Hydrogen Symposium“
am 15. Juni 2021, 9.00-18.00 Uhr
als virtuelle Konferenz

Hier geht es zur Registrierung.  Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir wollen mit Ihnen über die richtungsweisenden Chancen der Wasserstoffwirtschaft im Norden und deren internationale Verflechtungen sprechen. Auf unserer digitalen Veranstaltung mit modernster Studiotechnik werden wir über die Hindernisse und Erfolge bei Erzeugung, Speicherung und Transport von Wasserstoff sprechen und diskutieren, was getan werden muss, um auf das nächste Level zu kommen und den Einsatz der Wasserstofftechnologie markt- und wettbewerbsfähig zu machen.
Das Symposium bietet einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen entlang der Wertschöpfungskette des Wasserstoffs. Mit dabei sind Unternehmen und Netzwerke wie Vattenfall, EWE und Hydrogen Europe, aber auch Vertreter der Landes- und Bundespolitik, die uns einen Einblick in ihre politischen Strategien geben. Außerdem werden regionale, nationale und internationale Experten ihre best-practice-Projekte vorstellen.

 

 

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen. Dann teilen Sie ihn auf: