Search

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

News Details ENNews Details
18.09.20
Machbarkeitsstudie Weltraumflughafen Rostock-Laage

In einer wissenschaftlichen Studie im Auftrag von Infrastruktur- und Bildungsministerium hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Eignung des Flughafens Rostock-Laage als "Spaceport" untersucht und bewertet.

In einer wissenschaftlichen Studie im Auftrag von Infrastruktur- und Bildungsministerium hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Eignung des Flughafens Rostock-Laage als "Spaceport" untersucht und bewertet. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass der Flughafen die Grundvoraussetzungen für einen Weltraumflughafen hat, der als Startbasis für Trägerflugzeuge dienen kann, die Raketen oder Raumschiffe auf eine geeignete Höhe über der Ost- oder Nordsee bringen und von dort als fliegende Startrampe ihre Fracht per Luftstart - englisch Airlaunch - ins Weltall schießen. Ebenso können auf dem Weltraumflughafen wiederverwendbare flugzeugartige Weltraumfahrzeuge auf der Piste horizontal starten und landen.

Die Autoren der Studie empfehlen, den Flughafen für eine solche Nutzung auszubauen, immer mit dem Hinweis: Es geht aber nicht um ein deutsches Cape Canaveral, sondern primär um unbemannte kleine Raketen, die von sicheren Gebieten über dem Meer aus mit Satelliten ins All starten.

Quelle: www.mv-regierung.de

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen. Dann teilen Sie ihn auf:

WEITERE NEWS

Corona Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen

Die Antragstellung für die 2. Phase der Überbrückungshilfe (Fördermonate September bis Dezember 2020) ist ab sofort möglich.

Mehr
Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereich Sport, Jugend und Kultur" (SJK) erhält weitere Mittel

Mit dem Nachtrag zum Bundeshaushalt 2020 stellt der Bundestag weitere 600 Millionen Euro für das Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereich Sport, Jugend und Kultur" (SJK)zur Verfügung.

Mehr
ALLE NEWS ANSEHEN