23.01.23
„Grüner“ Wasserstoff aus Rostock-Laage: Apex geht jetzt an die Börse

Der luxemburgische Finanzinvestor Exceet übernimmt die APEX Group mit Sitz in Laage (Landkreis Rostock).

Foto: www.pixapay.de

Die APEX Group ein führender Entwickler und Betreiber von „grünen“ Wasserstoff-Elektrolyseanlagen für die Dekarbonisierung von Industrie, Infrastruktur sowie im Mobilitätsbereich, und die exceet Group SCA , eine seit 2011 an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard notierende Investmentholding, haben eine Vereinbarung zum Erwerb von 100 Prozent der Anteile von APEX (konkret der APEX Nova Holding GmbH) durch Exceet getroffen.

Mit Abschluss der Transaktion wird APEX unter dem Mantel der Exceet an der Börse notieren. APEX erhält im Rahmen der Transaktion rund 87 Mio. Euro an frischem Kapital, von dem rund 70 Mio. Euro zur Realisierung der signifikanten Projektpipeline von mehr als 1,7 GW sowie rund 17 Mio. Euro zur Tilgung von Finanzverbindlichkeiten eingesetzt werden sollen. Darüber hinaus erhöht das Unternehmen seine Visibilität für Kunden. Das erfahrene und technisch versierte Managementteam von APEX um CEO Peter Rößner wird unverändert das operative Geschäft des Unternehmens leiten.

Lesen Sie HIER die gesamte Pressemitteilung,

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen. Dann teilen Sie ihn auf:

WEITERE NEWS

Bundespreis Ecodesign 2023: Jetzt bewerben!

Ab sofort können sich europaweit Unternehmen aller Branchen und Größen, Gestalter*innen und Studierende mit ihren Arbeiten um den BundespreisEcodesign 2023 bewerben.

Mehr
„Grüner“ Wasserstoff aus Rostock-Laage: Apex geht jetzt an die Börse

Der luxemburgische Finanzinvestor Exceet übernimmt die APEX Group mit Sitz in Laage (Landkreis Rostock).

Mehr
ALLE NEWS ANSEHEN