Search

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

News Details ENNews Details
13.10.21
Christian Pegel: "Privatisierung von Rostock-Laage birgt große Chancen für den Flughafen"

Verkehrsminister Christian Pegel begrüßt den sich anbahnenden Verkauf des Flughafens Rostock-Laage an die Berliner „Zeitfracht“-Gruppe.

„Ich freue mich, dass die Gespräche mit dem Investor jetzt versprechen zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Die Landesregierung unterstützt die Übernahme des Flughafens durch diesen konkreten Unternehmer mit seinen Visionen für neue Perspektiven des Flughafens. Der Investor ist ein seriöses Familienunternehmen, das bereits bei anderen Projekten den Willen und die Fähigkeit zu nachhaltigem Wirtschaften bewiesen hat. Wir versprechen uns von dem Verkauf eine langfristige Zukunft für Rostock-Laage“, so der Minister.

Sein Ministerium habe die Verhandlungen seit ihrem Beginn begleitet. Dem vorausgegangen war ein Interessenbekundungsverfahren, mit dem die drei Gesellschafter des Flughafens – die Rostocker Versorgungs- und Verkehrsholding RVV, der Landkreis Rostock und die Stadt Laage – sondieren wollten, welche Chancen es für eine Privatisierung des defizitären Flughafens gibt.

„Wir freuen uns, dass es ein so interessantes Angebot für unseren Flughafen gibt. Das bisherige Modell ist trotz aller Kraftanstrengungen und Leidenschaft der Geschäftsführung und der Beschäftigten über die vielen Jahre nicht wirtschaftlich und nicht zukunftsträchtig. Allein zwei Millionen Euro Verlustausgleich für ein ,Weiter so‘ einzusetzen, kann nicht länger die Lösung sein“, sagt Rostocks Vize-Oberbürgermeister und Senator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski. Insofern sei positiv, dass ein leistungsstarker Player ein konkretes Angebot abgegeben hat und ernsthaftes Interesse am Flughafen dokumentiert. „Entscheidend wird sein, welche Perspektiven sich dadurch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ergeben und welche Entwicklungschancen der Technologiestandort dadurch erfährt. Unsere erste Einschätzung dazu ist d vielversprechend. Das Unternehmen Zeitfracht bringt viel Power, Erfahrung und Know-how im Logistikbereich mit und hat ein belastbares Zukunftskonzept mit eigenen Investitionen vorgelegt. Das werden wir in den nächsten Tagen mit der Rostocker Stadtpolitik intensiv erörtern und bewerten, um es dann zeitnah einer Entscheidung in der Bürgerschaft zuführen“, führt der Vize-OB weiter aus. Er hoffe auf einen Start in eine neue Ära für den Flughafen Rostock-Laage als agiler Technologie- und Logistikstandort, der Beschäftigung, Wertschöpfung und Innovationen für die Region ermöglicht.

„Die Weiterentwicklung von Infrastruktur und Arbeitsplätzen liegt im Interesse unserer Wachstumsregion“, betont Romuald Bittl, Wirtschafts- und Verkehrsdezernent des Landkreises Rostock und sagt weiter: „Wir arbeiten mit der Stadt Laage eng zusammen, um die Beratungen und Entscheidungen der Kreistagsmitglieder und Stadtvertreter über das Angebot vorzubereiten.“

„Die Stadt Laage steht dem Angebot zum Kauf des Flughafens Rostock-Laage positiv gegenüber. Mit dem Engagement eines in der Branche erfahrenen Investors wird die positive Weiterentwicklung des Flughafens, des gesamten Standortes sowie letztendlich auch der Stadt Laage vorangebracht. Wir versprechen uns davon eine weitere wirtschaftliche Belebung der Region. Den Mitarbeitern des Flughafens ist damit eine gute Zukunftsperspektive gegeben“, sagt Laages Bürgermeister Holger Anders und kündigt an: „Die Beratung des Angebots in den Gremien kann nun beginnen und die Stadtvertretung wird schnellstmöglich darüber entscheiden.“

Das Unternehmen Zeitfracht hat nach Abschluss des Interessenbekundungsverfahrens als einziger Interessent den Gesellschaftern ein Kaufangebot vorgelegt. Diese müssen nun die Zustimmung zum Verkauf bei ihren kommunalen Gremien und insbesondere auch die Genehmigung der Kommunalaufsicht im Innenministerium einholen.

Die Details zum anstehenden Verkauf des Flughafens finden Sie in der Pressemitteilung der Rostocker Versorgungs- und Verkehrsholding: www.rvv-rostock.de/aktuelles.htm.

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen. Dann teilen Sie ihn auf:

WEITERE NEWS

Protein aus Mehlwürmern: Spatenstich für Produktionshalle in Roggentin

In Roggentin im Landkreis Rostock erfolgte am 13.10.2021 der Spatenstich für ein innovatives Vorhaben. In den kommenden Monaten wird hier eine Halle für die Herstellung von Protein aus Mehlwürmern gebaut. Die INOVA Protein GmbH verspricht eine Produktion unter modernsten Bedingungen und eine gleichbleibend hohe Qualität für Kunden und Partner.

Mehr
Christian Pegel: "Privatisierung von Rostock-Laage birgt große Chancen für den Flughafen"

Verkehrsminister Christian Pegel begrüßt den sich anbahnenden Verkauf des Flughafens Rostock-Laage an die Berliner „Zeitfracht“-Gruppe.

Mehr
ALLE NEWS ANSEHEN