21.10.22
Rostock-Laage: Erste Wasserstofftankstelle für Schwerlastfahrzeuge in Mecklenburg-Vorpommern geht in Betrieb

Grüner Wasserstoff für LKW, Busse und PKW jetzt rund um die Uhr bei der APEX Group in Rostock-Laage – Logistiker und Verkehrsbetriebe profitieren

Gruppenbild l.n.r: Gunnar Scholtz - Head of Region East Land von DB Schenker, Reinhard Meyer - Minister für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit MV, APEX Group Geschäftsführer Peter Rössner

Am  21. Oktober 2022 ist in Rostock-Laage die erste Wasserstofftankstelle für den Schwerlastverkehr in Mecklenburg-Vorpommern offiziell in Betrieb genommen worden. Im Beisein des Ministers für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit M-V, Reinhard Meyer, nahm der Geschäftsführer der APEX Group, Peter Rößner, die symbolische Erstbetankung eines LKW vor. Die rund um die Uhr geöffnete Anlage ermöglicht beispielsweise Verkehrsbetrieben oder Logistik-Unternehmen das Betanken ihrer Fahrzeuge an einer öffentlichen Tankstelle und somit den emissionsfreien Transport von Personen und Gütern. Die Betankung von wasserstoffbetriebenen PKW ist an dieser Tankstelle ebenfalls möglich. Das Investitionsvolumen für die Anlage beläuft sich auf etwa drei Millionen Euro.

Der Standort am Flughafen Rostock-Laage liegt in unmittelbarer Nähe zur A19 und zum Autobahnkreuz A20. Auch der Rostocker Überseehafen ist in nur 30 Minuten erreichbar. Getankt wird grüner Wasserstoff, der bei der APEX Group vor Ort aus der eigenen Elektrolyse klimaneutral produziert wird. Die Tageskapazität der Tankstelle beläuft sich auf etwa 450 Kilogramm. Es können zwei Schwerlastfahrzeuge und drei PKW back-to-back betankt werden. Für die Betankung von Schwerlastfahrzeugen mit Wasserstoff (große Mengen in kurzer Zeit) ist ein Druck von 350 bar notwendig. Bei PKW beträgt der Druck 700 bar, so dass für beide Fahrzeugklassen unterschiedliche Tanksäulen zum Einsatz kommen. Der Tankinhalt eines Busses oder LKW beträgt etwa 37,5 Kilogramm, was einer Reichweite von 350 bis 400 Kilometern entspricht. Für PKW ergibt bei einem Tankinhalt von ca. fünf Kilogramm eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern. Die Kosten für ein Kilogramm grünen Wasserstoffs belaufen sich auf 12,85 Euro, so dass die Vollbetankung eines Schwerlastfahrzeuges um die 475 Euro kostet, die eines PKW etwa 65 Euro.

Quelle: PM / www.mv-regierung.de

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen. Dann teilen Sie ihn auf:

WEITERE NEWS

Bundespreis Ecodesign 2023: Jetzt bewerben!

Ab sofort können sich europaweit Unternehmen aller Branchen und Größen, Gestalter*innen und Studierende mit ihren Arbeiten um den BundespreisEcodesign 2023 bewerben.

Mehr
„Grüner“ Wasserstoff aus Rostock-Laage: Apex geht jetzt an die Börse

Der luxemburgische Finanzinvestor Exceet übernimmt die APEX Group mit Sitz in Laage (Landkreis Rostock).

Mehr
ALLE NEWS ANSEHEN