In Mecklenburg-Vorpommern werden etwa 61 % des produzierten Stroms aus Wind-, Bio-, Wasser- oder Sonnenenergie gewonnen. Dabei profitiert die Region von seinen natürlichen Ressourcen: frischer Wind von der Ostseeküste und
die meisten Sonnenstunden in Deutschland. 
Hafennahe Gewerbe- und Industrieflächen bieten eine gute Infrastruktur für die Etablierung von Produktion und Zulieferstrukturen in der Offshore-Windindustrie.